Hochschulentwicklungsplan 2023–2028

76 Handlungsfeld Internationalisierung Ausblick 2028 Die Hochschule Bochum soll sich bis zum Jahr 2028 gemäß dem in Abbildung 1 dargestellten Stufenplan schrittweise stärker internationalisieren. Die hierfür nötigen Unterstützungsstrukturen und die gemeinsame Etablierung strategischer Partnerschaften erfolgt gemäß einer in den Jahren 2023 und 2024 neu zu erarbeitenden Internationalisierungsstrategie. Dabei werden u. a. durch die Hochschulleitung strategische Partnerschaften mit Hochschulen besonders in der EU gefördert, die fachbereichsübergreifend die Internationalisierungsziele unterstützen. Diese Weiterentwicklung wird die Hochschule Bochum als Teil einer offenen internationalen Studiums- und Wissenschaftskultur stärken und als Ort der akademischen Lehre attraktiver machen. 08.7 Womit starten wir? Was hat bis 2025 Priorität? – Entwicklung und Implementierung von Unterstützungsmaßnahmen und Richtlinien für die Internationalisierung von bestehenden Studiengängen gemäß der Ausbaustufe 1 – Weiterentwicklung von Richtlinien für die (Re-)Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen zur weiteren Internationalisierung mit Blick auf die Stufen 2 und 3 – Aufwertung des englischsprachigen Webauftritts – Internationalisierung der Modulhandbücher in den Masterstudiengängen initialisieren – Umsetzung des Lernmanagementsystems (LMS) mit optionaler englischer Menüführung initialisieren

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=